4,9 basierend auf 373 Bewertungen

Dein Warenkorb
Dein Warenkorb

Groundstroke

Ein Groundstroke ist ein Schlag im Tennis, bei dem der Ball nach dem ersten Aufspringen auf dem Boden geschlagen wird. Groundstrokes werden von der Grundlinie aus gespielt und dienen dazu, den Ball über das Netz und ins Spielfeld des Gegners zu bringen.

Es gibt zwei Arten von Groundstrokes: den Vorhand- und den Rückhand-Schlag. Bei einem Vorhand-Groundstroke wird der Ball mit der Schlaghand auf der gleichen Seite des Körpers wie das Schlagbein gespielt. Bei einem Rückhand-Groundstroke wird der Ball mit der Schlaghand auf der gegenüberliegenden Seite des Körpers gespielt.

Groundstrokes sind grundlegende Schläge im Tennis und werden sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt. Sie erfordern gute Technik, Fußarbeit und Timing, um den Ball richtig zu treffen und ihn kontrolliert ins Spielfeld des Gegners zu platzieren.

noch mehr Tennis-Begriffe

Mixed

Mixed ist eine Kategorie im Tennis, bei der Doppelmatches mit einem männlichen und einem weiblichen

Weiterlesen »

Ratgeber-Beiträge

All-court Player

All-court Player ist ein Begriff aus dem Tennissport, der einen Spieler beschreibt, der in der Lage ist, auf verschiedenen Belägen und in unterschiedlichen Spielstilen erfolgreich zu sein.

zum Beitrag »

Approach shot

Approach Shot beschreibt eine Schlagtechnik, bei der der Ball gezielt platziert wird, um sich anschließend schnell dem Netz zu nähern und eine dominante Position im Spiel einzunehmen.

zum Beitrag »

Hinweis: Sämtliche Inhalte des ADVANCE.TENNIS Lexikons sind Irrtümern vorbehalten. Bei Anmerkungen jeglicher Art freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme.