4,9 basierend auf 373 Bewertungen

Dein Warenkorb
Dein Warenkorb

Backhand

Die Backhand ist eine der grundlegenden Schlagtechniken im Tennis. Sie wird verwendet, um Bälle auf der Gegenseite des Spielers zu schlagen, wenn der Ball auf dessen Rückhandseite (also auf der entgegengesetzten Seite der bevorzugten Schlaghand) kommt. Die Backhand kann einhändig oder beidhändig ausgeführt werden und stellt eine wichtige Fähigkeit für jeden Tennisspieler dar.

  1. Einhändige Backhand: Die einhändige Backhand wird mit einer Hand am Schlägergriff ausgeführt. Sie erfordert eine gute Hand-Augen-Koordination, Technik und Kraft, um den Ball effektiv zu schlagen. Bei der einhändigen Backhand liegt die Schlaghand oben auf dem Griff, während die andere Hand zur Stabilisierung und Unterstützung am Schaft des Schlägers platziert wird. Diese Art der Backhand ermöglicht in der Regel mehr Flexibilität und präzisere Schläge.
  2. Beidhändige Backhand: Die beidhändige Backhand wird mit beiden Händen am Schlägergriff ausgeführt. Die dominantere Hand (in der Regel die Rückhandseite) befindet sich oben auf dem Griff, während die andere Hand darunter platziert wird. Die beidhändige Backhand bietet zusätzliche Stabilität und ermöglicht eine bessere Kontrolle des Schlägers. Sie erfordert jedoch eine gute Koordination zwischen den Händen und eine effektive Körperdrehung, um genügend Kraft in den Schlag zu bringen.

Bei der Ausführung der Backhand ist die richtige Technik entscheidend. Der Spieler sollte den Schläger mit einer leichten Vorwärtsbewegung schwingen, während er den Ball trifft. Die Körperposition und die Fußarbeit spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, um eine stabile Basis für den Schlag zu schaffen. Eine gute Beinarbeit ermöglicht es dem Spieler, sich in Position zu bringen und den Ball optimal zu treffen.

Die Backhand kann in verschiedenen Varianten gespielt werden, darunter der Slice, bei dem der Schläger diagonal durch den Ball geführt wird, um ihm Rückwärtsrotation zu verleihen, und der Topspin, bei dem der Ball mit einer aufwärts gerichteten Schlägerbewegung angeschnitten wird, um ihm Vorwärtsrotation zu geben.

Die Beherrschung der Backhand ist für einen Tennisspieler von großer Bedeutung, da sie es ermöglicht, effektive und vielseitige Schläge auf der Rückhandseite auszuführen. Eine solide Backhand erweitert die taktischen Möglichkeiten des Spielers und ermöglicht es ihm, den Ball präzise und kraftvoll zu platzieren.

Fazit: Die Backhand ist eine grundlegende Schlagtechnik im Tennis, die verwendet wird, um Bälle auf der Rückhandseite des Spielers zu schlagen. Sie kann einhändig oder beidhändig ausgeführt werden und erfordert eine gute Technik, Hand-Augen-Koordination und Körperdrehung. Die Beherrschung der Backhand erweitert die Möglichkeiten des Spielers und ermöglicht präzise und kraftvolle Schläge auf der Rückhandseite.

noch mehr Tennis-Begriffe

Game

Ein Game ist eine Einheit im Tennis, die aus einer bestimmten Anzahl von Punkten besteht

Weiterlesen »

Slice

Der Slice ist eine Schlagtechnik im Tennis, bei der der Ball mit einer seitlichen Schneidbewegung

Weiterlesen »

Satz

Im Tennis bezeichnet der Satz einen Teil eines Matches, der aus einer festgelegten Anzahl von

Weiterlesen »

Poach

Beim Tennis bezieht sich der Begriff “Poach” auf eine taktische Spielweise, bei der der Netzspieler

Weiterlesen »

Ratgeber-Beiträge

All-court Player

All-court Player ist ein Begriff aus dem Tennissport, der einen Spieler beschreibt, der in der Lage ist, auf verschiedenen Belägen und in unterschiedlichen Spielstilen erfolgreich zu sein.

zum Beitrag »

Approach shot

Approach Shot beschreibt eine Schlagtechnik, bei der der Ball gezielt platziert wird, um sich anschließend schnell dem Netz zu nähern und eine dominante Position im Spiel einzunehmen.

zum Beitrag »

Hinweis: Sämtliche Inhalte des ADVANCE.TENNIS Lexikons sind Irrtümern vorbehalten. Bei Anmerkungen jeglicher Art freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme.